banner
Home > Aktivitäten > Wanderwege > Lenus-Mars-Weg

Der Lenus-Mars-Weg

Der Martberg ist per pedes aus Pommern und Treis-Karden zu erwandern. Dem Besucher erschließt sich die Mosel als Flusslandschaft in ihrer ganzen Schönheit und Eleganz. An zahlreichen Punkten bieten Bänke Rastmöglichkeit und der Panoramablick auf das Moseltal ist beeindruckend.

Der Wanderweg bereitet die Besucher auf die gallo-römische Tempelanlage vor. Infotafeln geben Einblick in das Leben von Kelten und Römern. Lebensgroße Holzskulpturen verkörpern die Epochen die für den Martberg und die Geschichte der gesamten Moselregion von Bedeutung sind. Ein Kelte mit Schild steht für die vorrömische Epoche in der der Martberg als Bergfestung ausgebaut wurde. Eine feine Römerin für die Blütezeit in der die Moselregion römische Provinz war. Für die Christianisierung zeichnet der hl. Castor der in typischer Mönchskutte den Beginn des Mittelalters und das Ende der Antike einläutet.

Die Strecke ist gut ausgeschildert und gut zu begehen. Wenn man dem Wander-Logo mit dem aufgemalten Tempel folgt, kommt man automatisch an die Tempelanlage auf dem Martberg und weiter nach Pommern oder Karden, je nachdem von wo aus man startet. Durch seine steilen Passagen ist der Lenus-Mars-Weg für Kinderwagen ungeeignet und erfordert eine gewisse Trittsicherheit. Es besteht aber keine Absturzgefahr und normales Schuhwerk ist ausreichend. Die Streckenlänge beträgt 5 Kilometer. Der Höhenunterschied von der Mosel zum Martberg etwa 150 Meter.